Allgemeine Geschäftsbedingungen für Patienten

Zwischen Dr. med. Frank Dörner und den Kunden von schnelltest-berlin.de

§1 Allgemeines
Die Nutzung dieses Leistungsangebotes richtet sich nach den allgemeinen Geschäftsbedingungen
Anbieter von schnelltest-berlin.de ist Dr. med. Frank Dörner

§2 Leistungsumfang
schnelltest-berlin.de bietet die Möglichkeit der Terminbuchung für einen SARS-CoV-2 / Corona Antigen-Schnelltest.
Weder die Nutzung noch die Vereinbarung von Sprechstunden ersetzen einen traditionellen Arztbesuch.
Patienten werden aufgefordert in dringenden Fällen einen Arzt oder eine Notfallambulanz aufzusuchen.
Für die medizinische und therapeutische Versorgung gelten die besonderen berufsrechtlichen Bestimmungen und Einschränkungen. Dadurch ist das Leistungsangebot auf die aktuellen rechtlichen Möglichkeiten begrenzt.

§3 Änderungen dieser AGB
Dr. med. Frank Dörner ist zu Änderungen dieser AGB jederzeit berechtigt. Änderungen dieser AGB werden nur aus triftigen Gründen z. B neue technische Entwicklungen, Änderung der Rechtsprechung oder anderen gleichwertigen Gründen durchgeführt.
Patienten werden auf die Möglichkeit des Widerspruchs hingewiesen.

§4 Nutzung
Die Terminbuchung ist kostenpflichtig.
Für die Terminbuchung muss der Kunde mindestens 18 Jahre und unbeschränkt geschäftsfähig sein.
Bei der Buchung wird der Kunde aufgefordert den Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zuzustimmen.
Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Inanspruchnahme der Leistungen. Dr. med. Frank Dörner ist berechtigt die Nutzung ohne Angabe von Gründen zu verweigern.

§5 Terminbuchung
Eine Terminbuchung erfolgt über diese Website. Nach Eingabe aller Daten und Bezahlung über Pay Pal erhalten Sie eine Terminbestätigung über E-Mail.
Der Vertrag zwischen Patienten und Behandler ist somit geschlossen.
Der Patient hat die Möglichkeit, bis 24 Stunden vorher den verbindlich gebuchten Termin abzusagen.
Wird die 24 Std. Frist unterschritten, besteht ein Anspruch des Beraters auf Zahlung der gebuchten Beratung.
Durch Akzeptieren der AGBs und Datenschutzerklärung bei der Terminbuchung kommt eine Nutzungsvereinbarung dieser AGBs zustande

§6 Bezahlung
Die Bezahlung der Onlinesprechstunde erfolgt direkt vor Ort per EC- oder Kreditkarte, oder über PayPal. Hinweise erhalten sie beim Bestellvorgang.
Der Patient erhält eine Rechnungsbestätigung nach dem Termin per Mail.

§7 Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Der Patient hat das Recht seinen Termin bis zu 24 Stunden vorher kostenfrei zu widerrufen. Die Absage erfolgt mittels einer schriftlichen eindeutigen Erklärung wie die Buchung per E-Mail.
Das hier aufgeführte Widerrufsrecht gilt allein für den Service der Terminbuchung.
Folgen des Widerrufs
Der Patient erhält spätestens binnen 14 Tagen ab dem Eingang des Widerrufes eine Rückerstattung der Kosten.
In keinem Fall werden dem Patienten aufgrund der Rückzahlung Entgelte berechnet.

Ende der Widerrufsbelehrung

§8 Pflichten des Nutzers
Der Patient ist verpflichtet alle Angaben, die für die Bereitstellung der Leistung benötigt werden, korrekt, umfassend und wahrheitsgemäß anzugeben.
§9 Haftung
Eine Haftung auf Schadensersatz besteht nur bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten wie Nichterfüllung, unerlaubter Handlung oder Verzug. Die Haftung ist hierbei auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt
§10 Verbotene Aktivitäten
Dem Patienten sind jegliche Aktivitäten im Zusammenhang mit der Terminbuchung untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen Gesetze des Jugendschutzes verstoßen.